Das ist die Geschichte von Bright

2017 hat sich Bright (Jahrgang 1992) von Nigeria auf den Weg nach Deutschland gemacht. Nach erfolgreichem Abschluss der „Teilqualifizierung zum Industriemechaniker (m/w/d)“ bei co-check absolviert er heute eine Ausbildung zum Maschinenanlagenführer in einem bekannten mittelfränkischen Unternehmen.

Bright's Steckbrief

Teilqualifizierung zum Industriemechaniker (m/w/d)
Abschluss Juli 2019
Ausbildung zum Maschinenanlagenführer
Arbeitet jetzt bei SUSPA GmbH

Bright's Geschichte als Video

Unser Interview zum Nachlesen

Bright stammt ursprünglich aus Nigeria und ist gelernter Gerüstbauer. 2011 ist er zunächst nach Italien geflüchtet, bevor er 2017 nach Deutschland kam. Nach einem erfolgreich absolvierten Integrationskurs kam Bright zu co-check.

Vor co-check

Im Integrationskurs wurde Bright klar, dass er gerne mehr in Richtung Industriemechaniker lernen möchte. Bei seiner Recherche nach einer geeigneten Weiterbildung ist er auf die „Teilqualifizierung zum Industriemechaniker (m/w/d)“ bei co-check aufmerksam geworden und hat sich beworben.

Während co-check

Bright fand die Qualifizierung sehr gut, weil er sehr viel gelernt hat. Zum einen konnte er viel über den Beruf zum Industriemechaniker und die entsprechenden theoretischen und praktischen Inhalte lernen. Zum anderen konnte Bright durch den integrierten Deutschkurs auch seine Deutschkenntnisse verbessern. Dadurch hat er neben der Teilqualifizierung zum Industriemechaniker (IHK) auch erfolgreich ein B2-Sprachzertifikat erhalten. Insgesamt lautet sein Fazit: „Es war wunderschön“.

Nach co-check

Nach erfolgreicher Teilqualifizierung hat Bright direkt im Anschluss an den Kurs einen Ausbildungsplatz zum Maschinenanlagenführer in einem namenhaften mittelfränkischen Unternehmen erhalten. Die Arbeit macht ihm viel Spaß und er ist sehr dankbar für alles was er durch co-check gelernt hat und was ihm dadurch ermöglicht wurde.

Was würde Bright jemandem empfehlen, der sich gerade überlegt diesen Kurs zu absolvieren?

Co-Check ist die beste Option“ – man kann sehr viel lernen. Man lernt dabei nicht nur viel über die Ausbildungsinhalte zum Industriemechaniker, sondern kann auch „als Ausländer sein Deutsch verbessern“.

Bright, das ganze co-check Team wünscht dir alles Gute für deinen weiteren privaten und beruflichen Lebensweg!

Siawash Nadjimi

Sia ist dein Ansprechpartner für alle Kurse bei co-check. 

Lies die Geschichte von...

Björn

Björn (Jahrgang 1960) verlor nach jahrelanger erfolgreicher Karriere im Jahr 2016 den Anschluss auf dem Arbeitsmarkt. Dank seiner Entscheidung für eine Qualifizierung bei co-check arbeitet er heute wieder als Teamleiter im Bereich der Qualitätssicherung.

Weiterlesen

Dafine

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stellt viele Frauen vor eine Herausforderung. Als Mutter von zwei Kindern konnte Dafine (Jahrgang 1990) nicht in Vollzeit arbeiten und fand auch deswegen keine Stelle. Durch die Ausbildung „Überbetriebliche Umschulung zum Friseur (m/w/d) in Teilzeit“ bei co-check meistert Dafine heute erfolgreich den Spagat zwischen Familie und Job.

Weiterlesen